Elektronische Ausfuhranmeldung mit ATLAS-AES

Ab dem 01. Juli 2009 ist das herkömmliche, papierbasierte zollrechtliche Ausfuhrverfahren nicht mehr möglich. Ab dann können Ausfuhren aus der EU nur noch mittels der elektronischen Ausfuhrsoftware ATLAS vorgenommen werden. 

Der FDM hat einen Rahmenvertrag mit der Firma nordwest Import-Export IT-Service aus Bremen abgeschlossen. Aufgrund dessen können alle FDM-Mitgliedsfirmen Ihre Verzollungen über unsere Homepage über das i-TMS Außenhandelsportal vornehmen.

Die Software ist sehr anwenderfreundlich aufgebaut, beinhaltet viele Hilfefunktionen und gibt umfangreiche Informationen zu den zu verzollenden Maschinen / Gütern (z. B. Warnhinweise) und erlaubt darüber hinaus einen sogenannten Compliance-Check aller an der Ausfuhr Beteiligten (= Abgleich mit indizierten Listen).

Zur elektronische Ausfuhranmeldung mit ATLAS-AES

Insolvenzantragspflicht wird mit dem COVInsAG mindestens bis zum 30. September 2020 ausgesetzt

Weiterlesen

Die massiven Einschränkungen des Handels durch das Coronavirus haben auch rechtliche Folgen für Vertriebsverhältnisse.

Weiterlesen

Darf der Arbeitnehmer zur Kinderbetreuung in Folge einer Schulschließung/Kitaschließung von der Arbeit fernbleiben?

Weiterlesen