Firmenportrait Schiess Moweg

Neu ist nicht unbedingt besser! Zu Besuch bei Schiess Moweg in Mönchengladbach

1970 gründete die Schiess AG, Hersteller von Werkzeugmaschinen, das Tochterunternehmen Schiess Moweg, das seit 1986 seinen Sitz in Mönchengladbach hat. Die Firma repariert, modernisiert, kauft und verkauft gebrauchte Werkzeugmaschinen. INDUSTRIEBEDARF sprach mit dem Geschäftsführer Klaus Kitschke. Er begann bereits 1983 seine Ausbildung zum Maschinenschlosser bei der Firma und blieb ihr seitdem treu.

6 000 m2 misst die Lagerhalle der Firma Schiess Moweg und bietet Platz für bis zu 200 Maschinen. Zwölf Mitarbeiter arbeiten in dem Unternehmen. Acht davon arbeiten in der Halle und kümmern sich um Reparaturen, Modernisierung und Inbetriebnahme.

Insolvenzantragspflicht wird mit dem COVInsAG mindestens bis zum 30. September 2020 ausgesetzt

Weiterlesen

Die massiven Einschränkungen des Handels durch das Coronavirus haben auch rechtliche Folgen für Vertriebsverhältnisse.

Weiterlesen

Darf der Arbeitnehmer zur Kinderbetreuung in Folge einer Schulschließung/Kitaschließung von der Arbeit fernbleiben?

Weiterlesen