Retec 2017 „Wir setzen auf mehr Nähe zu den wichtigen Märkten“

Die Gebrauchtmaschinenmesse Usetec wird ab dem kommenden Jahr als Retec mit neuem Konzept wiederauferstehen. Im Gespräch verrät uns Heiko Könicke, Geschäftsführer der AFAG Messen und Ausstellungen GmbH, seine Erwartungen an das neue Gebrauchtmaschinenforum.

Herr Könicke, die Usetec ist Geschichte, die Retec startet nächstes Jahr in Augsburg. Was hat sich – neben dem Namen – noch geändert?

Wir setzen mit unserem Messekonzept, das wir mit den fachlichen Partnern der Retec sorgfältig abgestimmt haben, auf noch mehr Nähe zu den wichtigsten Märkten der Branche sowie auf eine noch stärkere Fokussierung auf Qualität und Effizienz dieser neuen, kommunikationsstarken Plattform für den Gebrauchtmaschinenhandel. Dazu gehört auch, dass wir neben den international wichtigen Besuchermärkten in Nahost, Asien, Afrika und Übersee die starken Industrieregionen in der EU näher an uns heranholen. Wir haben uns entschlossen, mit zwei alternierenden Standorten – Augsburg und Essen – zu operieren. Augsburg mit den wirtschaftsstarken Alpenanliegerstaaten Österreich, Schweiz und Norditalien sowie Baden-Württemberg und Bayern und auf der anderen Seite Essen im industriestarken Nordrhein-Westfalen mit enger Bindung an die Benelux-Region. Mit einem entsprechend wirkungsvoll fokussierten Einladungsmanagement wollen wir die richtigen Kunden auf die Messe holen.

Zum Interview

Am 25. Mai 2018 trat das neue Bundesdatenschutzgesetz in Kraft.

Weiterlesen

Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH)

Weiterlesen

Wird ein verbautes Produkt (z. B. Maschine oder Maschinenbauteil) geliefert, muss der Verkäufer im Falle eines Mangels die Kosten für den Aus- und...

Weiterlesen